0


Softwareprobleme ziehen sich  wie ein roter Faden durch die Samsung-Modelle. So gut die Hardware auch sein mag, ist doch immer wieder die Software eine Schwachstelle, speziell die TouchWiz.


In einem Bericht auf XDA-Developer, vor der Veröffentlichung der beiden neuen Samsung-Modelle Galaxy S7 und Galaxy S7-edge, hatte man schon die Befürchtung, dass Samsung seine TouchWiz noch immer nicht im Griff hätte. Wie es nun aussieht, laut digitaltrend, dürfte dies bei den neuen Galaxy S7-Flaggschiffen, wiederum ein Problem werden. Ob die Verzögerung in der TouchWiz nur vereinzelt auftritt, oder ob es zu einem massiven Problem wird, wird sich noch anhand der Rückmeldungen nach der Auslieferung an die Kunden zeigen.

Während "digitaltrend" Verzögerungen in der TouchWiz feststellte, kam es ansonsten zu keinen anderen negativen Erscheinungen. Viele hatten befürchtet, dass der Snapdragon 820 mit seiner verbauten Wasserkühlung eventuell ein kleines Hitzeproblem bekommen würde, dem war nicht so, auch gab es keinerlei andere Beanstandungen, außer der eben erwähnten Verzögerung der TouchWiz.

Warten wir mal ab, bis die große Menge die beiden Smartphones erhalten hat, und ob es tatsächlich vermehrt zu Rückmeldungen wegen der TouchWiz kommt. Es wäre auch interessant zu erfahren, ob es bei diesen Verzögerungen einen Zusammenhang zwischen dem Snapdragon oder dem Exynos gibt. Es wäre ärgerlich, wenn es auch hier wieder zu Problemen mit der TouchWiz kommen würde. 

Q.

Next
Neuerer Post
Previous
Älterer Post

Kommentar veröffentlichen

 
Top